Bild: www.krampusdocumentary.com

Infos: Tuifl & Krampus – Die Dokumentation

Nachdem auf Krampuszeit.at bereits die ersten beiden Trailer von „Tuifl & Krampus – Die Dokumentation“ veröffentlicht wurden, ist es uns nun gelungen weitere Informationen und Fotomaterial vom Produktionsteam zu bekommen.

Die Trailer zum nachschauen:

Insgesamt werden zwei Teile produziert. Die Produktion beider Filme wird von Produzentin Hannah Jakubowski geleitet, allerdings mit unterschiedlichem Produktionsteam.

Teil 1 – Tuifl

Der erste Teil heißt „Tuifl“ und wird im Winter 2015 veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine kurze 12 Minuten Dokumentation, welche in der Saison 2014 in Österreich gedreht wurde. Der Film ist auf Deutsch mit englischen Untertiteln.

Inhaltlich werden die Hintergründe des Brauchtums, die Maskenentstehung und verscheidene Krampusshows gezeigt. Außerdem beinhaltet Teil eins Interviews mit den Arga Tuifl aus Serfaus (Tirol), Melanie und Gerhard vom Kärntner Krampusshop, Maskenschnitzer Christoph Rieser, Hermann Prommegger (Metzger Masken) und Schnitzer Rupert Kreuzer.

Teil 2 – Krampus

Der zweite Teil trägt den Titel „Krampus“ und wird eine Dokumentation in voller Länge (45 – 60 Minuten). Auch Teil zwei ist in Deutsch mit englischen Untertiteln.

Inhaltlich wird der Film die Geschichte des Brauchtums und dessen Wurzeln genauer behandeln und weiter vertiefen. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Dokumentation ist der „Brauch im Wandel der Zeit“. Es soll ein möglichst breites Spektrum an Meinungen und Varianten des Brauchs gezeigt werden. Um das zu erreichen werden unterschiedliche Historiker, Maskenschnitzer und Krampusgruppen aus Österreich und Italien befragt.

Die Dokumenation zeigt die Arbeit von Gerbereien und Maskenschnitzern im Detail. Es werden außerdem mehrere Veranstaltungen und Shows gezeigt sowie ausführliche Interviews mit diversen Krampusgruppen geführt.

Mit dabei sind Maskenschnitzer Miguel Walch, Melanie und Gerhard vom Kärntner Krampusshop, die Mitglieder der Gaichtpass, die Arga Tuifl aus Serfaus und viele mehr.

Einziger Wermutstropfen: Die Veröffentlichung vom zweiten Teil wird vorraussichtlich erst im Winter 2017 oder 2018 sein. Getreu dem Motto: „Vorfreude ist die schönste Freud.“

Krampuszeit.at bleibt auf jeden Fall dran.

Foto-Einblicke

Links: www.krampusdocumentary.comwww.facebook.com/krampusdoc

Auch interessant

8. Spitaler Rauhnacht Teil 3

8. Spitaler Rauhnacht Teil 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.